Liebe Kunden, aufgrund der Corona Krise sind wir telefonisch nur eingeschränkt zu erreichen. Bitte schicken Sie uns deshalb bei Fragen eine E-Mail an: info@dubai-ticketshop.de

SouKs oder Shopping Malls?

Das Shopping Eldorado Dubai hat viele Gesichter: Traditionell in den Souks, wie die arabischen Basare heißen, oder seit den 1990er Jahren in den zahlreichen, gigantischen Shopping-Malls, von denen es in Dubai mittlerweile 50(!) gibt. Die edlen Einkaufstempel beherbergen alle luxuriösen Designer-Lable, die es auf der Welt gibt, und auch sonst lassen keine Wünsche offen. Aber trotz aller Atraktivität der Shopping-Malls: in arabischen Städten ist der Souk der Dreh- und Angelpunkt des gesellschaftlichen Lebens.

Einkaufen in den Souks

Stimmengewirr, Gedränge, Feilschen, betörende Düfte und Goldschmuck, soweit das Auge reicht - so stellt man sich den arabischen Basar aus 1001 Nacht vor. UnSchuhe.jpgd genau so geht es auch heute noch zu. Dubai hat gleich mehrere Souks zu bieten. Die bekanntesten und beliebtesten sind zweifellos der Bur Dubai Old Souk und der Deira Old Souk und zwischen beiden wechselt man schnell und preiswert mit der Abra, dem Wassertaxi, über den Creek. Eine Abra ist ein einfacher, mittelgroßer Holzkahn mit Sitzplätzen für 20 Personen. Die Fahrt kostet 1 Dirham, also etwa 0,25 Euro. Abras pendeln zwischen 5:00 Uhr und Mitternacht regelmäßig, aber ohne festen Fahrplan. Da es zahlreiche Abras gibt, muss man jedoch nie lange warten.  

Goldsouk

Um es gleich vorweg zu nehmen: Gold ist im Goldsouq nicht billiger, als anders wo in Dubai oder sonst wo auf der Welt. Der Preis für eine Feinunze Gold ist weltweit der gleiche. Da aber in Dubai die Lohnkosten niedrig sind, kann man trotzden das ein oder andere Schmuckstück verhältnismäßig günstig erstehen. Wer ein ausgefallenes orientalisches Schmuckstück als Erinnerung an den Dubai-Urlaub mit nach Hause nehmen möchte, findet hier oft schöne Stücke nach alten Vorlagen. Der Goldsouk gehört zum Deira Old Souk. Er dehnt sich von der Al Sabkha Road bis zur Al Khor Street aus.

Gewürmarket-3303771_640.jpgzsouk

Auf dem Weg zum Goldsouk passiert man zunächst den Gewürzsouk mit seinem unvergleichlichen Duft. Hier geht jedem Hobbykoch das Herz auf! Insbesondere Safran findet man wirklich an jeder Ecke.

Weitere Souks

Ein kleiner Souk befindet sich im Heritage Village im alten Stadtteil Shindagha, das an sich schon sehr sehenswert ist, da man sich in das Dubai vor den Zeiten des Ölboom versetzt fühlt. 
Downtown Dubai, gegenüber dem Burj Khalifa gibt es den neuen Al Bahar Souk, der jedoch im Stil eines traditionellen Souk erbaut ist. In den ca. 50 Läden findet man orientalisches Kunsthandwerk und Teppiche.
Ein besonderer Souk wurde auch in der Hotelanlage Madinat Jumeirah angelegt: in den engen, überdachten Gassen befinden sich rund 200 Geschäfte, die sehr schöne Kunstgegenstände und Waren anbieten. Cafés und Restaurants laden zur Rast ein.

Ein Muss im Souk: Feilschen

dubai-1196200_640.jpgGenerell ist es auf arabischen Märkten unerlässlich zu feilschen und zu handeln. Dies gehört einfach zum Geschäft dazu, und sollte dem Käufer wie auch dem Verkäufer Spaß machen. Mit ein wenig Vorbereitung können Sie in Ihrem Urlaub dann nichts falsch machen. Der geforderte Anfangspreis ist keineswegs der Preis, den das Produkt wirklich Wert ist, am Anfang wird der Preis meist wesentlich höher angesetzt, und mit dem richtigen Verhandlungsgeschick bezahlen Sie am Ende nur einen Bruchteil des Ausgangspreises. Auf keinen Fall sollten Sie den Anfangspreis bezahlen, hier verschenken Sie bares Geld. Deshalb feilschen Sie, was das Zeug hält, aber bleiben Sie dabei freundlich. Sie sollten auch nur das Handeln beginnen, wenn Sie wirklich an einem Kauf interessiert sind, sonst verschwenden Sie nur kostbare Zeit Ihres Urlaubs. Sie sollten auf keinen Fall überheblich wirken und immer Respekt gegenüber dem Händler zeigen.

Sie wollen sich natürlich nicht über den Tisch ziehen lassen, und auch auf keinen Fall dazu gedrängt werden etwas Überteuertes zu kaufen. Natürlich gibt es unter den ganzen Händlern auch mal schwarze Schafe, aber die meisten Händler in den Souks sind hart arbeitende ehrliche Menschen, die einfach nur Geld zum Leben verdienen möchten. Machen Sie sich Gedanken darüber, was Sie für eine Ware ausgeben möchten, und wenn möglich vergleichen Sie die Festpreise in den Geschäften, dann haben Sie schon mal einen Anhaltspunkt für die Verhandlungen. Bei teuren Anschaffungen lohnt sich ein Feilschen, doch wenn es sich um Lebensmittel oder Gewürze handelt, kann man einen kleinen Verlust auch mal in Kauf nehmen.